Hauptmenü

Spielordnung des Golfclubs Gut Berge (Stand: März 2019)

Laden Sie hier die Spielordnung als PDF-Dokument herunter.

Um als Golfspieler einen geregelten Spielbetrieb auf der Golfanlage erwarten zu dürfen bedarf es des Gebotes gegenseitiger Rücksichtnahme. Deshalb gelten folgende Regelungen: Jeder Spieler soll die Möglichkeit haben, entsprechend seiner Spielstärke „sein“ Spiel zu spielen. Dies bedeutet, dass der schwächere Spieler erkennen und akzeptieren muss, dass ein besserer Spieler ggf. eine zügigere Runde spielen kann und möchte.

Umgekehrt muss der bessere Spieler akzeptieren, dass der schwächere Spieler nicht so schnell spielen kann, wie er selbst. Neben den in den Golfregeln enthaltenen Verhaltensvorschriften (Regel 1.2), deren strikte Einhaltung selbstverständlich ist, erfordern daher die gegenseitige Rücksichtnahme und der Respekt vor der Persönlichkeit der anderen Spieler folgendes Verhalten:

  1. Vor der Runde / Startzeiten / Abschlag
    • Auf der Anlage sind Gäste gegen Zahlung von Greenfee spielberechtigt.
    • An Sams-, Sonn- und Feiertagen
      - benötigen Gastspieler bis 13.00 Uhr ein Mindest-Handicap von -36,
      - ist eine Startzeitenreservierung erforderlich (siehe Website und Aushang am Clubhaus),
      - darf die Runde ab 9.00 Uhr nur noch vom Abschlag 1 aus begonnen werden.
    • Mitglieder müssen ihre Clubplakette, Gäste ihren Greenfee-Nachweis deutlich sichtbar am Golfbag anbringen.
    • Vor Beginn einer Runde hat sich jeder Spieler davon zu überzeugen, dass der Platz für das Spiel geöffnet ist. Platzsperren wegen Nicht-Bespielbarkeit und stattfindender Turniere, sowie weitere wichtige Informationen zu den Platz- und Spielbedingungen, werden am Informationsbrett und auf der Website des Clubs veröffentlicht.
    • Jeder Spieler
      - hat eine Pitchgabel mit sich zu führen,
      - sollte während des Spiels im Besitz eines gültigen Regelbuches sein,
      - hat die Golfregeln, Platzregeln und die Spielordnung zu befolgen,
      - stellt sein Mobiltelefon lautlos.
    • Das Spielen mit Rangebällen ist verboten!!
    • Es darf maximal in Gruppen von vier Personen gespielt werden.
  2. Sicherheit auf dem Platz
    • Spielergruppen sollten sich immer gemeinsam (auf einer Linie) weiterbewegen, dies gilt auch für Cartfahrer; das unabgestimmte Vorgehen- oder fahren ist grundsätzlich zu unterlassen (unsportliches Verhalten).
    • Spieler haben sich immer davon zu überzeugen, dass von ihrem eigenen Spiel keine Gefährdung anderer Personen ausgeht. Besondere Aufmerksamkeit ist auf den Spielbahnen 1, 3, 4, 11, 12 und 17 nötig.
    • Durch die Golfanlage führen öffentliche Wege. Hier ist äußerste Vorsicht und Rücksichtnahme geboten. Wenn Benutzer dieser Wege durch das Spiel gefährdet werden könnten, ist jedes Spiel unbedingt zu unterlassen. Die Benutzer sollten gegebenenfalls in höflicher Form aufgefordert werden, ihren Weg ohne Zögern fortzusetzen.
    • Club und Betreiber haften nicht bei Verletzungen von Personen.
  3. Spieltempo / Vorrecht auf dem Platz
    • Offizielle Clubturniere haben Vorrang vor anderen Spielen. Um Turnierteilnehmer nicht zu stören, muss immer eine volle Spielbahn Abstand zur letzten Turniergruppe gehalten werden. Matchplay-Spiele (Einzelspiele einer Lochspiel-Serie) haben nur wochentags Vorrang vor anderen Spielgruppen.
    • Grundsätzlich sollen sich mehrere Spieler zu einer Spielergruppe zusammenschließen!
    • Eine Golfrunde soll zügig gespielt werden; die angestrebte Rundenspielzeit beträgt 4,5 Stunden (4er-Flight). Sowohl in Privatrunden als auch in Turnieren hat die schnellere Spielergruppe Vorrang vor einer langsameren Spielergruppe. Eine langsame Spielergruppe muss eine schnellere Spielergruppe durchspielen lassen, wenn sie mehr als ein Loch vor sich frei hat.
    • Grundsätzlich hat jedes Spiel über die volle Runde Anspruch darauf, dass ihm unaufgefordert Gelegenheit gegeben wird, jedes Spiel über eine abgekürzte Runde zu überholen. Dies gilt auch für Einzelspieler, die sich auf einer vollen Runde befinden.
    • Ein Golfcart berechtigt nicht automatisch zum Durchspielen bei der Vordergruppe.
    • Platzarbeiten der Greenkeeper haben Vorrang vor dem Spielbetrieb.
  4. Schonung des Platzes
    • An den Spielbahnen 3 und 4 sind von der zuständigen Behörde Biotope ausgewiesen; sie dürfen nicht betreten oder berührt werden (auch die Ballangel ist nicht erlaubt!!).
      Beachten Sie bitte die zugehörigen Platzregeln.
    • Von allen Spielern wird erwartet, dass
      - eigene und fremde Pitchmarken auf dem Grün entfernt werden,
      - eigene Spuren im Bunker, sowie alle anderen Spuren in der Nähe eingeebnet werden,
      - Divots im Gelände und in Penalty Areas zurückgelegt und fest angetreten werden,
      - keine Taschen auf den Grüns und Abschlägen abgestellt/abgelegt werden.
    • Mit dem Cart/Trolley
      - mindestens einen Abstand von 3 m zum Vorgrünrand einhalten,
      - nicht zwischen Bunker/Wasser und Vorgrünrand fahren.
    • Bei nassen Bodenverhältnissen behält sich der Betreiber vor, Trolleys und/oder Carts nicht zuzulassen (siehe Hinweis auf der Website).
    • Carts können im Proshop angemietet werden. Sie dürfen nur im Semirough benutzt werden; beim Überqueren des Fairways ist der kürzeste Weg zu nehmen.
  5. Einhaltung der Spielordnung
    • Auf der Anlage ist ein autorisiertes Mitglied mit einem Kontrollfahrzeug unterwegs.
      Zusätzlich ordnen die Mitglieder des Spielausschusses den Spielbetrieb auf der Anlage; sie sind durch einen speziellen Ausweis autorisiert. Den Anweisungen dieser Personen ist unbedingt und ohne Widerspruch Folge zu leisten! Beschwerden können unter Angabe von Ort, Zeit und Vergehen im Sekretariat gemeldet werden.
    • Verhält sich ein Spieler unsportlich oder verstößt gegen die Spielordnung, so kann der Vorstand nach einer Anhörung Sanktionen gemäß der Clubsatzung verhängen.
  6. Abfall
    • Abfall, auch Zigarettenkippen, in den dafür vorgesehenen Behältern (jeweils am Abschlag) entsorgen; nicht die Teesammler an den Abschlägen dafür benutzen.
    • Bei heißem Wetter kann ein allgemeines Rauchverbot wegen Waldbrandgefahr ausgesprochen werden.
  7. Driving Range
    • Üben auf der Driving Range ist nur an den dafür vorgesehenen Stellen erlaubt.
    • Das Schlagen von Bällen in Richtung der fahrenden Ballsammelmaschine ist verboten.
    • Ein genügender Abstand zu anderen Spielern ist einzuhalten. Spieler auf den Wegen im Umfeld der Driving Range dürfen nicht gefährdet werden.
    • Von den seitlichen Abschlägen der Driving-Range darf nur entsprechend der Vorgaben auf den Hinweistafeln gespielt werden.
    • Die Grenzen der Driving Range dürfen nicht überspielt werden, insbesondere gilt dies für die angrenzenden Bahnen 16 und 17.
    • Keine Annäherungsschläge (Pitch, Chip) auf dem Puttinggrün neben dem Abschlag 16 ausführen.
    • Das Übungsgrün links neben der Driving Range dient nur zum Üben von Annäherungs- und Bunkerschlägen.
  8. Sonstiges
    • Kleidung: Es wird darum gebeten, nur Kleidung entsprechend den am Clubhaus aushängenden Maßgaben zu tragen. Werden diese von Mitgliedern und auch von Gästen nicht eingehalten, so haben Sie bitte Verständnis, dass das Betreten des Platzes nicht gestattet ist.
    • Hunde: Für das Mitnehmen von Hunden auf den Platz oder in den Übungsbereich gelten die im Clubhaus aushängenden gesonderten Bestimmungen.

Der Vorstand des Golfclubs Gut Berge Gevelsberg/Wetter e.V.