Hauptmenü

Regel: Ball auf das Loch ausrichten

Frage:

Häufig kann man beobachten, dass ein Spieler auf dem Grün seinen Ball so ausrichtet, dass eine serienmäßig vorhandene - oder auch nachträglich mit Filzschreiber aufgebrachte - Beschriftung oder Markierung in Richtung Loch zeigt. Dabei wird der Ball nur gedreht, aber nicht aufgenommen, gekennzeichnet oder in seiner Lage verändert. Ist dies erlaubt?

Antwort:

Sofern der Ball vorher markiert wird, ist das Ausrichten straflos, da auf dem Grün der Ball aufgenommen und zurück gelegt werden darf – Regel 13.1b

Andernfalls hat der Spieler den ruhenden Ball absichtlich berührt und sich nach Regel 9.4b einen Strafschlag zugezogen.


> zurück zur Übersicht