Hauptmenü

Regel: Brücke und Wege an den Bahnen 3 und 4

Frage:

Die Wege durch das Biotop an den Bahnen 3 und 4 wurde neu gestaltet, außerdem wurde die Platzregel, wonach der Weg Bestandteil des Platzes ist, gestrichen. Wie ist jetzt zu verfahren, wenn der Ball auf einem der Wege oder einer der Brücken liegt?

Antwort:

Brücken und Wege an den Bahnen 3 und 4

Ruht der Ball auf dem Weg vor oder hinter dem Biotop, so kann straflos Erleichterung nach Regel 16.1 genommen werden, da der Weg ein Hemmnis ist.

Liegt der Ball aber auf dem Weg oder der Brücke innerhalb der Grenzen der Penalty Area, so darf der Spieler nach Regel 17.3 keine Erleichterung nehmen, vielmehr muss er

  • den Ball spielen wie er liegt, denn der Weg und die Brücke sind zwar Bestandteil der Penalty Area, aber nicht Teil der Spielverbotszone. Dabei gibt es keine Einschränkungen, wie der Ball gespielt werden darf  – Regel 17.1b, oder
  • mit Strafschlag einen Ball so nahe wie möglich der Stelle spielen, von der der ursprüngliche Ball zuletzt gespielt wurde – Regel 17.1d(1), oder
  • mit Strafschlag einen Ball in beliebiger Entfernung hinter dem Biotop fallen lassen, wobei der Punkt, an dem der ursprüngliche Ball zuletzt die Grenze des Biotops gekreuzt hat, auf gerader Linie (X-Y) zwischen dem Loch und der Stelle, an der der Ball fallen gelassen wird, liegen muss. Ein Fallenlassen weiter rechts oder links, um die Behinderung durch Bäume oder Büsche im Biotop zu vermeiden, ist nicht erlaubt.

Das gleiche Verfahren gilt im Übrigen auch für die Penalty Area an den Bahnen 11 und 14. Hier gibt es zusätzlich die Möglichkeit, den Ball zu spielen, wie er liegt, da es sich nicht um einen geschützten Bereich handelt.


> zurück zur Übersicht