Hauptmenü
Maßnahmen auf dem Platz
30. März 2018 - Julia WehbergMaßnahmen auf dem Platz

Was war das für ein schlimmes Frühjahr für einen Golfer? Genauso schlimm war es für uns. Ein Frühjahr, welches auch wir in den letzten 13 Jahren, seit dem wir das machen, noch nicht erlebt haben.

Nach einem außergewöhnlich nassen Frühjahr hoffen wir, dass wir nun endlich beginnen können, die Grüns zu bearbeiten.

Wie viele schon mitbekommen haben, hat sich wegen der langen Nässeperiode Staunässe insbesondere bei 4 Grüns aufgebaut (Grüns 5,7,8,16). Während dem Frühjahr gab es leider kein Zeitfenster, in dem sich die Staunässe hätte abbauen können. Daher sind wir gezwungen, drei Grüns grundsätzlich neu zu drainieren. Allerdings hatten wir damit gerechnet, schon viel früher auf die Grüns zu kommen. Da diese aufwändige und zwingend notwendige Maßnahme allerdings mit großen Maschinen durchgeführt wird, war dies leider aufgrund der Wetterlage nicht möglich, ohne nachhaltige, nicht kurzfristig reparable Schäden zu verursachen.

Um einen vorgabenwirksamen Spielbetrieb darstellen zu können, werden wir diese umfassende Maßnahme auf den drei Grüns auf den ersten neun Bahnen durchführen, also auf den Bahnen 5,7,8. Die Bahnen werden grundsätzlich bespielbar sein- nur nicht vorgabenwirksam. Bis die Schlitze wieder zugewachsen sind wird es je nach Witterung 4-6 Wochen dauern. Dann haben wir eine nachhaltige Lösung und die Grüns werden sich nachhaltig trockener präsentieren und über Jahre viel länger bespielbar sein. Die Firma Sommerfeld steht in den Startlöchern und sobald es die Bodenverhältnisse zulassen, werden sie auf den drei Grüns beginnen.

Hier können Sie sich in einem Video anschauen, wie die Drainagearbeiten durchgeführt werden: >>Zum Video.

Was machen wir mit den anderen Grüns, die durch die starke Nässe in Mitleidenschaft gezogen worden sind?

Hier haben wir bereits begonnen, kleinere Drainagearbeiten durchzuführen (s.Foto). Die Gräben werden mit Soden vom Pitching-Grün belegt, so dass die Grüns auf dem Platz sehr kurzfristig wieder bespielbar sein werden. Soden vom Pitching-Grün deshalb, damit keine unterschiedlichen Grassorten auf einem Grün vorhanden sind, die dann natürlich auch Auswirkungen auf die Putt-Eigenschaft haben.

Darüber hinaus haben wir uns dazu entschieden, die anderen Grüns in diesem Frühjahr nicht mit Bodenaustausch zu aerifzieren, sondern die Grüns zu schlitzen und zu vertikutieren. Damit sind sie schneller wieder bespielbar. Die Abschläge werden mit Bodenaustausch aerifiziert. Soweit es das Wetter zuläßt werden wir in der nächsten Woche mit diesen Arbeiten beginnen und diese hoffentlich auch abschließen können.

Was bedeutet das für die Turniere?

Nicht vorgabenwirksame Turniere und Privatrunden können über 18 Bahnen stattfinden, vorgabenwirksame Turniere jedoch nur auf den zweiten neun Loch, in dem diese zweimal gespielt werden. Die Wochenendturniere beginnen Ende April. Es ist bereits jetzt klar, dass die ersten drei Turniere (Angolfen/ Wiesenhof/ Clubmannschaft) nicht vorgabenwirksam sein werden, wobei zwei davon auch nicht vorgabenwirksam geplant waren. Ab dann wird von Turnier zu Turnier entschieden. Die Damen-/ Herren-/ Seniorentage können jedoch vorgabenwirksam auf den zweiten 9 Bahnen über 18-Loch gespielt werden.

Eins können Sie sich sicher sein, wir tun alles dafür, so schnell wie möglich wieder in Normalbetrieb zu kommen, jedoch sind wir von der Witterung abhängig. Danach werden wir aber eine nachhaltige und gute Lösung für Jahre haben.

Wir wünschen ihnen ein schönes Osterfest und freuen uns, Sie in Kürze wieder auf der Golfanlage begrüßen zu dürfen und freuen uns auf eine bestimmt tolle Saison 2018, die dieses Jahr hoffentlich nach hinten raus länger wird!