Hauptmenü
Herren AK 30 spielen weiter um den Aufstieg mit
13. Juli 2019 - Alexander Nöpel, Teamcaptain AK 30 HHerren AK 30 spielen weiter um den Aufstieg mit

Der Heimspieltag ist für jede Mannschaft, so glaube ich zumindest, das Highlight in der laufenden Saison.

Nachdem wir in Dortmund leider unseren Rückstand auf den GC Dreibäumen von 9 Schlägen auf 44 Schläge verschlechtert hatten, war die ganze Mannschaft hoch motiviert, am Heimspieltag den Rückstand aus Dortmund wieder wett zu machen ... Sollte das gelingen?

Nachdem wir uns die ganze Woche über mit mehreren Proberunden auf dem eigenen Platz in gute Form gebracht hatten, und einige noch Freitag Abend bis zum Dunkel werden trainierten, sollte es doch mit dem Teufel zugehen, wenn wir den Heimspieltag gegen die starken Gegner nicht gewinnen würden.

Selbst am Freitagabend spielte Holger noch eine Proberunde, um die Greenkeeper am nächsten Morgen noch einzunorden, wie der Platz zu diesem Spieltag auszusehen hat. Auch hier muss man mal das Team der Greenkeeper erwähnen, die fast unsichtbar einen tollen Job machen und bei dieser Trockenheit einen guten Platz hergezaubert haben. Im übrigen muss das alles in aller Herrgottsfrühe gemacht worden sein! Danke Holger und Dank an dein Team!

So, nun war Gameday, und es macht mich stolz, dass wir ein homogenes, tolles Team geworden sind, denn in den vergangenen Jahren hat es das noch nie gegeben, dass neben den Spielern für den jeweiligen Spieltag fast ausnahmslos die nicht aufgestellten trotzdem mit zum Spieltag anreisen und als Caddy mitgehen oder etwas Organisatorisches während des Spieltages erledigen.
DANKE Jungs!

Die Aufstellung mit Maurits Petter, Robin Drucks, Daniel Susewind, Andre Fahl, Frank Vocke und Alexander Nöpel sollte doch gut an diesem Spieltag funktionieren. Der direkte Gegner Dreibäumen stellte mit teilweise 7-er HCP auch eine gut funktionierende Mannschaft auf, die schon die ganze Saison über sehr gute Leistungen an den Spieltagen brachte.

Bei harten und trockenen Fairways und tollen Grüns brachten wir Runden von:
Maurits Petter: 79 Schlägen, Frank Vocke: 81, Alexander Nöpel: 84, Robin Drucks: 85, Andre Fahl: 87 und Daniel Susewind: 87 ins Clubhaus.

Das schlechteste Ergebnis bei diesen Bedingungen, eine 87, war wirklich Top! Dreibäumen spielte Runden von 85, 86, 87, 89, 94 und 97 Schlägen, und somit holten wir den Tagessieg und erkämpften uns unter harten Bedingungen 25 Schläge zurück.

Am 17.08. ist der Tag der Wahrheit, denn dann findet der letzte Spieltag im Golfclub Frielinghausen statt, bei dem wir den verbleibenden Unterschied von 19 Schlägen im Saisonfinale aufholen und - auch wenn es nur mit einem Schlag sein sollte - den Aufstieg in die 4. Liga dingfest machen wollen.

Alle im Team sind hoch motiviert und würden sich freuen, wenn es auch ein paar Clubmitglieder an diesem Tag mit nach Frielinghausen schaffen, um uns mental zu unterstützen.

MVP (Most Valuable Player) an diesem Spieltag ist Andre Fahl, der seine Spielvorgabe von 15 auch gespielt hat. Gut gemacht, Andre!

Ein Dank auch an Mark, Christian und Uwe, die sich um das Organisatorische an diesem Tag gekümmert haben.